21.12.11

an alle:




















Man kann es nicht laut genug sagen und eigentlich jedes Jahr wieder!
Kommt gut über die Feiertage, bis zum nächsten Jahr!!

18.12.11

neues
































Lesedetektiv 2. Klasse

Martin zieht um

  • Bibliographisches Institut, Mannheim 
  • erscheint Februar 2012
  • Autorin: Bettina Obrecht
  • Illustrationen von mir
(einige sind in einem älteren Post zu sehen:
"Martin will aber nicht" August 2011)

11.10.11

es tönt!

Allen, die fahren viel Erfolg auf der Buchmesse und ohne Schnupfen zurückkommen, bitte! Allen, die bleiben sei hier ein altes aber dennoch neues "Buch" von mir vorgestellt. Mehr als ein Buch sogar. Die Bilder sind bekannt, aber neu daran ist, es spricht jetzt! In verteilten Rollen!




























Die Texte und Regieanweisungen für die Vertonung habe ich selbst geschrieben, die Bilder sowieso selber gemalt, es ist also alles aus einem Guss. Das Tonstudio hat eine tolle Produktion hingelegt, die Stimmen der verschiedenen Sprecher sind sehr natürlich und nicht aufdringlich, so daß ich selber noch ganz beseelt bin von dem Ergebnis! Danke an den Gabriel-Verlag, für das Vertrauen in die Idee!

Jetzt fragt sich aber die aufgeklärte Elternschaft: Brauchen unsere Kinder noch mehr Technik im Kinderzimmer? Und ich antworte sofort:
Nein, brauchen sie natürlich nicht! Aber sie werden es lieben!
Und was will die aufgeklärte Elternschaft dagegen tun?


















Die dann nichts mehr dagegen tun wollen, können das Buch im "Ting-Starter-Set"-Karton inklusive TING-Stift (das ist das Ding, das aussieht wie ein Schwangerschaftstest) kaufen, es ist aber auch ohne den Stift erhältlich.







Und es funktioniert nach wie vor mit und ohne Ton.
Denn ein Wimmelbuch war es ja vorher schon und bleibt es glücklicherweise auch!

(Und für alle, die sich jetzt fragen, ob es das "Normale",
das schweigende Buch auch noch gibt:
JA! Bei den Buchhändlern Ihres Vertrauens!)





5.10.11

hemm hemm.....

Mein erstes Buch über Autos und Fahrräder und Baustellen...
mit Klappen, Schiebern und Drehscheiben und allem Tüddelüt.
Die ersten Bildausschnitte (Fotos) hier zu sehen, der schöne Text ist von Harald Redmer und erst in ein paar Monaten zu lesen, erscheint nämlich nächstes Jahr... (das Buch, nicht Harald...)
Genauere Angaben zum Buchtitel und Verlag bald an dieser Stelle.






2.10.11

das hebt!


















Ich bin sehr erfreut und stolz bei dem Projekt
"Wie der Löwe ins Kinderbuch flog" dabei zu sein!


Als ich allerdings die erste Mail von der
Akademie für Kinder- und Jugendliteratur
mit der Anfrage bekam, ob ich mit einer Seite dabei sein möchte,
wenn ein Buch über "Kinderbuchmacher" herausgegeben wird, 
stellte ich erstmal freche Fragen,
was das denn eigentlich alles sei, 
mit wem und wieso und warum...

Daraufhin musste ich Ahnungslose beschämt hören, 
dass es unter anderem Binette Schroeder eine Ehre sei, mitzuwirken... 
Binette Schroeder verehre ich wiederum für ihr Lupinchen seit ich vier Jahre alt bin. Genauso wie Paul Maar für das Sams, Andreas Steinhöfel für Rico und Oskar, Willi Fährmann für Lukas B., Gudrun Mebs für den Frieder und so weiter. Und sie alle sind bei diesem Buchprojekt dabei!

Also saß ich ehrfurchtsvoll an einem Entwurf für die Buchseite.... 

Und das sind die Zeichnungen, die nach einer ganzen Woche Ehrfurcht dann doch noch auf´s Papier wollten und nun in dem Buch zu sehen sind:





























Das ist rausgeflogen, wegen Platzmangel:







Den Herausgeberinnen Antje Szillat und Heidemarie Brosche
einen herzlichen Dank für diese Buchidee und ihre Umsetzung!

Mehr dazu in dem unten geposteten offiziellen Pressetext:

Wie der Löwe ins Kinderbuch flog


PRESSETEXT

Pünktlich zum 35. Geburtstag der 
Dt. Akademie für Kinder- und Jugendliteratur 
erscheint im September das Buch 

Wie der Löwe ins Kinderbuch flog ... 

Geheimnisse erfolgreicher Kinder- und Jugendbuchmacher

Herausgegeben wurde es von den beiden Autorinnen Heidemarie Brosche und Antje Szillat 
im Verlag edition zweihorn. 
In diesem einzigartigen Buch verraten über 90 AutorInnen und IllustratorInnen, wann und wie sie am liebsten arbeiten, was sie bei Schreibblockaden tun und wie „das wahre Leben“ ins Buch findet.

Vertreten sind: 
Isabel Abedi, Marliese Arold, Antje Babendererde, Verena Ballhaus, Klaus Baumgart, Gabriele Beyerlein, Kirsten Boie, Max Bolliger, Sarah Bosse, Katja Brandis, Thomas Brezina, Achim Bröger, Quint Buchholz, Kristina Calvert/Sabine Dittmer, Dagmar Chidolue, Erhard Dietl, Anke Dörrzapf, Gabriella Engelmann, Klaus Ensikat, Willi Fährmann, Anke Faust, Monika Felten, Karen-Susan Fessel, Monika Feth, Heiderose und Andreas Fischer-Nagel, Jana Frey, Susanne Fülscher, Dagmar Geisler, Stefan Gemmel, Karin Gündisch, Corinna Harder, Peter Härtling, Nikolaus Heidelbach, Sybille Hein, Helme Heine, Dagmar Henze, Rudolf Herfurtner, Sigrid Heuck, Yayo Kawamura, Martin Klein, Max Kruse, Daniela Kulot, Annette Langen, Jonas Lauströer, Claudia Lieb, Sabine Ludwig, Anne Maar, Paul Maar, Manfred Mai, Martina Mair, Joachim Massanek, Gina Mayer, Gudrun Mebs, Antonia Michaelis, Reinhard Michl, Bianka Minte-König, Dagmar H. Mueller, Daniel Napp, Silvio Neuendorf, Bernhard Oberdieck, Gudrun Pausewang, Isabel Pin, Mirjam Pressler, Otfried Preußler, Käthe Recheis, Marlene Reidel, Katja Reider, Barbara Rose, Ursel Scheffler, Andreas Schlüter, Thomas Schmid, Kim Schmidt, Sybil Gräfin Schönfeldt, Binette Schroeder, Tina Schulte, Dr. Jürgen Seidel, Ingo Siegner, Angela Sommer-Bodenburg, Andreas Steinhöfel, Annette Swoboda, Manfred Theisen, Ingrid Uebe, Maja von Vogel, Vanessa Walder, Renate Welsh, Catharina Westphal, Klaus-Peter Wolf, Tina Zang, Elisabeth Zöller, ZORA

Max Kruse, der 2011 90 Jahre alt wird, stand Pate für den Titel, 
Helme Heine, der Anfang April seinen 70. Geburtstag gefeiert hat, lieferte die Titelillustration.
Zielgruppen:

- Kinder und Jugendliche, die hier „ihren“ AutorInnen und IllustratorInnen begegnen
- Eltern, die mehr über die AutorInnen und IllustratorInnen ihrer Kinder wissen wollen
- Erwachsene, die sich für die AutorInnen und IllustratorInnen ihrer eigenen 
  Kinder- und Jugendzeit interessieren
- Menschen, die sich überhaupt für (Kinder- und Jugend-)Literatur interessieren
- Menschen, die für Kinder und Jugendliche schreiben und/oder illustrieren wollen
- Lehrkräfte, die durch das Buch selbst Hintergrundwissen über die aktuelle 
  Kinder- und Jugendliteratur bekommen wollen oder aber ihren SchülerInnen 
  das Buch im Klassenzimmer zur Verfügung stellen 
































edition zweihorn, 19,95 €

ISBN: 978-3935265799

11.8.11

martin will aber nicht.



















































Martin ist in eine andere Stadt gezogen (worden) und von positiver Motivation sich in seine neue Umgebung zu integrieren keine Spur. Die anderen sind alle Aliens. Dabei hilft doch der berühmte erste Schritt.   One small step for man... ist manchmal gar nicht so einfach.

Mehr Informationen über Verlag, Autorin und Erscheinungstermin:
Bald an dieser Stelle! Kiek mol wedder in.













































































29.7.11

9.7.11

nicht so einfach

Von der Redaktion der Zeitung Hebammenforum bin ich gefragt worden,
ob ich Cartoons zum Thema "Damm" zeichnen könnte.
In dem Zusammenhang denkt man natürlich nicht
an "Deich", "Schafe" und "Leuchttürme".

Hier ein paar Ergebnisse:











8.7.11

frieder wieder





















was für eine wild-west-typo!
aber die beiden hoppeln ja genauso über den rasen,
und das habe ich zu verantworten :-)
ich hör´s mir gleich mal an.

yeeehaa!

24.6.11

27.5.11

von herzen






















verliebt! (in mein Radio)

19.5.11

3D-Version













Das Foto erreichte mich überraschend per Mail.
Es sind die 8 Fussballelfen!
(siehe Post weiter unten unter "rundes"....)
Im Gegensatz zu den Elfen in den Büchern von Irene Margil
sind diese hier unverkäuflich.
www.wildefiguren.de


Danke für die nette Idee!

12.4.11

28.3.11

achtung...

























fertig, los! Wie bereits weiter unten angekündigt:
2.4.11 Samstag in München, Stadtmuseum 11.00 Uhr.
Dann wird aus diesem Buch vorgelesen,
von Gudrun Mebs und Harald Lesch persönlich.
Bis dahin ist es gedruckt und so sieht es dann aus.

25.3.11

10.3.11

bald nach münchen


















Gudrun Mebs und Harald Lesch (bekannt auch als Prof. Dr.) lesen vor und zwar ihr neues Buch.
Erzähl mir was vom Himmel und der Erde
cbj Verlag 2011
Am Samstag 2. April 11 Uhr im Münchener Stadtmuseum,
im Rahmen der Münchener Bücherschau junior 2011,
und hier sind ein paar meiner Bilder aus dem Werk:



























































































9.3.11

würfeliges





























Schule! schreit der Frieder und die Oma die kommt mit
von Gudrun Mebs
der vierte Frieder-Band,
erschienen bei Sauerländer 
Mannheim 2010

Erscheint vorraussichtlich dieses Jahr als Taschenbuch beim Carlsen Verlag.
Und wieder extra für die Buchhändler ein wunderschöner Würfel
mit Oma und Frieder einmal rundherum...
Mir gefällts!


Und mir gefällt auch, daß ich Oma und Frieder "ins Buch" zeichnen durfte, so zum Beispiel: