11.10.11

es tönt!

Allen, die fahren viel Erfolg auf der Buchmesse und ohne Schnupfen zurückkommen, bitte! Allen, die bleiben sei hier ein altes aber dennoch neues "Buch" von mir vorgestellt. Mehr als ein Buch sogar. Die Bilder sind bekannt, aber neu daran ist, es spricht jetzt! In verteilten Rollen!




























Die Texte und Regieanweisungen für die Vertonung habe ich selbst geschrieben, die Bilder sowieso selber gemalt, es ist also alles aus einem Guss. Das Tonstudio hat eine tolle Produktion hingelegt, die Stimmen der verschiedenen Sprecher sind sehr natürlich und nicht aufdringlich, so daß ich selber noch ganz beseelt bin von dem Ergebnis! Danke an den Gabriel-Verlag, für das Vertrauen in die Idee!

Jetzt fragt sich aber die aufgeklärte Elternschaft: Brauchen unsere Kinder noch mehr Technik im Kinderzimmer? Und ich antworte sofort:
Nein, brauchen sie natürlich nicht! Aber sie werden es lieben!
Und was will die aufgeklärte Elternschaft dagegen tun?


















Die dann nichts mehr dagegen tun wollen, können das Buch im "Ting-Starter-Set"-Karton inklusive TING-Stift (das ist das Ding, das aussieht wie ein Schwangerschaftstest) kaufen, es ist aber auch ohne den Stift erhältlich.







Und es funktioniert nach wie vor mit und ohne Ton.
Denn ein Wimmelbuch war es ja vorher schon und bleibt es glücklicherweise auch!

(Und für alle, die sich jetzt fragen, ob es das "Normale",
das schweigende Buch auch noch gibt:
JA! Bei den Buchhändlern Ihres Vertrauens!)