6.12.12

das geht einfach zu schnell

mit diesem Jahreszeitenwechsel. Meine gefühlte Jahresuhr steht noch auf Ende September. Wahrscheinlich sollte ich mal wieder rausgehen. Am Schreibtisch ist es allerdings spannend
































und nahrhaft.














Warum also vor die Tür? Einfach weitermachen. Wer mich sehen will, muss klingeln :) (das nächste Mal verrate ich mehr über die letzten drei Bilder, jetzt ist immer noch zu früh.)

3.7.12

ab in die ferien..






















Wir wünschen allen einen geheimnisvollen, inspirierenden und erholsamen Sommer! Und nun wegtreten.

20.6.12

gepolter

Unten sind neue Zeichnungen zu sehen. (vorher-nachher)
Da sich für die 23 Zimmer in der Villa (noch weiter unten zu sehen) bisher keine Nachmieter gemeldet haben, bleiben die Mietverhältnisse erstmal beim alten und die Poltergeiser drinnen. "Poltergeister?" Ja! Klein, blau, frech und sehr lustig. Genial erfunden von Susanne Lütje.
Band 1 erscheint im Herbst 2012 im Oetinger-Verlag Hamburg:
Pauli Poltergeist - Willkommen in der Villa Funkelstein
Band 2 ist in Arbeit.

Die Zeichnungen dazu waren mir ein echtes Vergnügen!!




















12.6.12

rudi ist gedruckt


























und die Belegexemplare werden sehnlichst erwartet!
So gesehen in der neuen Vorschau von ARENA...

vorsatz für






















»Denn in dieser Stadt hat jeder ein Geheimnis und jeder ein Schweigen,
das er darüber legt.«




Als ihr Vater stirbt, erbt Kinga eine Wohnung in einer fernen Stadt am Meer. Und einen Bernstein, in dem eine Spinne gefangen ist. Kein totes Insekt ist das, sondern eine überaus lebhafte Zeugin einer ungewöhnlichen Familiengeschichte.
Nach ihrem vielfach ausgezeichneten Debüt »Katzenberge« schreibt Sabrina Janesch die Chronik einer deutsch-polnischen Familie, die vom stetigen Wandel und einer dunklen Gabe geprägt ist. Fünf Jahrzehnte nach der »Blechtrommel« porträtiert sie eine Stadt, in die die rätselhafte Geschichte der Myszas eingeschlossen ist wie in einen Bernstein.

Sabrina Janesch
Ambra
Roman
372 Seiten. Gebunden
ISBN 978-3-351-03500-6
€ [D] 22,99
Aufbau Verlag

Ich freue mich ausserordentlich hier allen geneigten Lesern den neuen Roman von Sabrina Janesch ans Herz zu legen. Und ich freue mich ausserdem, dass ich zu diesem Werk die Vorsatzzeichnung anfertigen durfte. Bitte sehr:



2.5.12

nachmieter gesucht!





































23 Zimmer Küche, Bad, Balkon,
Hausmeistertätigkeiten erwünscht.
Weitere Informationen bald an dieser Stelle.









9.4.12

die zielgruppe
















































von uns Kinderbuchillustratoren (jedenfalls ein kleiner Teil)
Schlottert vor der scharfen Kritik, Kollegen...


12.3.12

art/fremdes



































www.tfiftytwo.de

Ich bin glückliche Büttentüten-Besitzerin!
Dank an das gut aufgestellte Familienunternehmen, Susanne von Bülow und Ruppe Koselleck.

25.2.12

dunkelbilder nachtrag





























Einen hab ich noch...




15.2.12

dunkelbilder

























Stromausfall, kein Licht, draussen dunkel, drinnen auch. Bilder ohne Licht. Jutta Wilke schrieb eine Erstlese-Geschichte darüber, was Vater und Sohn sich einfallen lassen, wenn der mediale Konsum offline bleiben muss. Ich wurde gefragt, ob ich das zeichnen kann. "Klar" hörte ich mich sagen, "immer man her mit dem Manuskript!"

Seht was darin stand... Der Teppich wird Fluss, Tisch wird Floss, der Kühlschrank ein Mammut, Papa bekommt eine Beule und die Schafe wundern sich. (Schafe standen nicht im Text, um ehrlich zu sein, und sind hier leider nicht zu sehen, dafür braucht man das Buch! Erscheint bei Duden, ich poste genaueres bald an dieser Stelle...) Danke Jutta Wilke und dem Duden Verlag, für diese Herausforderung. Hat dann doch eine Menge Spass gebracht!! Hoffe es gefällt!






 




19.1.12

nach einem langen gespräch

konnte ich meinen neuen Mitbewohner endlich zu einem Neujahrsgruß überreden:

Hier ist er:


Und hier sein Text:

Die Arbeitsgruppe "Positives Fühlen und die Umsetzung in eigenverantwortliches Handeln" wünscht Ihnen, Ihren Lieben und dem ganzen Universum ein glückliches 2012..


??

Er wollte es so.
Mit den Aus- und Nebenwirkungen dieses Auswurfs müsst Ihr leider selber fertig werden, es wird schon! ... Von mir auch noch mal viel Gutes fürs Neue!!